EDA®

NEXT GENERATION

MATERIALS DATA SYSTEM

eda_mockup_front.png eda_mockup_front.png

Werkstofftechnik und darüber hinaus

Werkstoffe sind oft entscheidend für innovative und ressourceneffiziente Produkte. Matplus-Experten entwickeln im Auftrag praktisch umsetzbare, industrielle Werkstofftechnologien – von der Idee bis zum fertigen Halbzeug. Die Arbeiten erfolgen gestützt auf die besten Systeme zur Materialsimulation und Materialdatenbanken, die jetzt für den Kunden verfügbar sind: EDA®, die führende Lösung für die Werkstofftechnik und darüber hinaus.

EDA® ermöglicht eine nahtlose Integration von Datenmanagement, Modellierung und Wissensmanagement.


Mehr als Materialreferenzdaten

✓ Materialoptimierung: Explorative Datenanalyse von JMatPro®-Berechnungen und Materialtests

Testdatenmanagement: Konsolidieren und Bewertung anspruchsvoller Testdaten aus unterschiedlichen Quellen

Materialmodelle: Erstellen und Anpassung von Modellen für Plastizität, Ermüdung und Schädigung –
bereit zur Verwendung in nachgelagerten CAE-Anwendungen

Wissensmanagement: Integrieren von Referenzdaten, eigener Testdaten, Dokumenten und Berichten in die
„Single Source of Enterprise Materials Knowledge“ Wissensbasis


Entwickelt für die Werkstofftechnik

EDA® unterstützt und beschleunigt Engineering-Prozesse mit Bezug zu Werkstoffen. Kernstück ist ein flexibles und erweiterbares Datenmanagement in Kombination mit konfigurierbaren umfangreichen Funktionalitäten zur Verarbeitung, Auswertung und Visualisierung von Daten. Es ist die Cloud-fähige End-to-End-Lösung für den gesamten Lebenszyklus von Materialinformationen. Schnittstellen zu Prüfmaschinen, CAD/CAE Systemen sowie weitere IT-Komponenten.


Warum Materialinformationsmanagement mit EDA®?



Kunden


„Wir haben uns für ein Upgrade auf Matplus EDA® entschieden und profitieren jetzt von erweiterten Funktionen“

Dr. Thomas Witulski, Leiter Material und Prozesse bei der Otto Fuchs KG

„Mit EDA® kommen wir dank besser auswertbarer Daten viel schneller ans Ziel“
Dr. Walter Berger, CEO des voestalpine Research Service





Wie kann EDA® Ihnen helfen, Geschäftswert zu erzeugen?

high-qual-icon.png
Qualitätssteigerung

von Produkten und Prozessen. Schaffen Sie nachhaltige Produkte.

decrease_time_icon.png
Zeitreduktion

bei der Bearbeitung von Anfragen und im Qualitätsmanagement

lower_costs_icon.png
Kostensenkung

durch Optimierung der Komplexität, Legierungs- und Energiekosten

Testdaten und Materialmodelle

EDA® deckt den gesamten Workflow von Testdaten bis zur Parametrisierung verschiedener Stoffgesetze ab, z.B. für Plastizitätsmodelle. Solche Materialmodelle können dann in nachgelagerte CAE-Anwendungen wie Abaqus, LS-Dyna und mehr exportiert werden.

test-data-material-models.png

Multivariate Werkstoffsimulation

Explorative Datenanalysen von Berechnungen mit JMatPro® und Matcalc® ermöglichen Entwicklungen von Legierungen, Stabilisierung von Prozessen sowie die Identifikation von Optima bei chemischen Zusammensetzungen.

high-throughput-calculations-img.png

EDA® ist das zukunftssichere System

der nächsten Generation - On-Premises und in der Cloud

Nachhaltigkeit

EDA® speichert alle Daten in einem branchenüblichen Datenformat (JSON) – keine proprietären Formate

Skalierbarkeit

EDA® ist eine skalierbare Lösung mit modernsten Microservices (Docker) zur Integration in beliebige Umgebungen

Erweiterbarkeit

EDA® verwendet ausgereifte, kostenlose und quelloffene Softwarekomponenten – entwickelt, um von Kunden erweitert zu werden

Ausgewählte Merkmale und Eigenschaften sind:

  • Import und Export von Daten aus unterschiedlichen Quellen, z.B. xls, csv, JSON
  • Visualisierung durch 2D-/3D-Grafiken, tabellarische Gegenüberstellungen
  • Einheitenumrechnung, einheitenneutrale Speicherung von Inhalten
  • Unterstützung für komplexe Datentypen, wie z.B. mehrdimensionale Felder
  • Freie Definition unterschiedlicher Sichten auf die Daten
  • Mehrsprachigkeit auf allen Ebenen (Metadaten und Dateninhalte)
  • Fortgeschrittenes Wiki-System mit Gleichungen (MathJax), Datenintegration, Bibliographien
  • Integrierte Verwaltung von Bibliographien
  • Import und Volltextindizierung von Dateien, z.B. PDF und Office mit Elasticsearch
  • Berichterstellung mit konfigurierbaren Vorlagen in LaTeX-Qualität
  • Erweiterbarkeit in der Python-Sprache, Verwendung aller wissenschaftlich-technischen Python-Bibliotheken
EDA für JMatPro

EDA® JM bietet erweiterte Möglichkeiten für die Werkstoffentwicklung mit Hilfe von JMatPro.

EDA für die Modellbildung

EDA®MM unterstützt die werkstofftechnische Modellbildung durch Auswertung von Prüfdaten.

EDA für Wissensmanagement

EDA® KI bietet ein einzigartiges integriertes Wissensmanagement aus Daten, Modellen und Texten.

EDA für den Datentransfer

EDA® DX unterstützt die Dokumentation und Auswertung von Prüfdaten sowie Zertifikaten.

EDA für das Management von Stammdaten

EDA® DM stellt Unternehmen ein zentrales Werkstoffdatenmanagement-System zur Verfügung.

EDA CORE

Die Basis für Werkstoffdaten und deren Verarbeitung.