StahlDat SX | Die führende europäische Datenbank für Stahl

Anmelden

Willkommen bei StahlDat SX ...die führende europäische Datenbank für Stahl

  • Stahldaten - alle europäischen Stahlsorten
  • Hersteller mit Lieferprogrammen
  • Technologische Daten (thermophysikalische Daten, ZTU-Diagramme und Fließkurven)
  • Verweise auf Normen
  • Regelwerke (Stahl-Eisen-Blätter, SEW, SEP, SEB)
  • Forschungsberichte, FOSTA
  • Fachbücher (Wärmebehandlungsatlas, Ausscheidungsatlas)

Die Stahl-Eisen-Liste (Register Europäischer Stähle)

Die Stahl-Eisen-Liste (Register Europäischer Stähle) ist die offizielle und aktuelle Zusammenstellung aller registrierten und in europäischen Normen enthaltenen Stahlsorten mit ihren Werkstoffnummern (EN 10027-2).

Die StahlDat SX ist die einzige autorisierte Veröffentlichung der Europäischen Stahlregistratur und gleichzeitig die kontinuierlich wachsende Wissensbasis für Stahl im Internet mit mehr als 2.500 Stahlsorten. Sie ist die umfangreiche Werkstoffdatenbank und Wissensbasis für Industrie und Forschung.

Darüber hinaus sind alle technischen Regelwerke (Stahl-Eisen-Blätter) des Stahlinstituts VDEh und alle Berichte aus der Anwendungsforshung der FOSTA e.V. Bestandteil des Stahldat Professional Abonnements.

Die Werkstoffdatenbank für viele Zielgruppen

StahlDat SX bietet aktuelle Werkstoffdaten und umfassende Informationen für die unterschiedlichen Zielgruppen:

  • Einkäufer und Händler im Bereich Stahl-Halbzeuge
  • Qualitäts- und Normenstellen bei Herstellern und Verarbeitern
  • Produktentwickler und Technologen.

Attraktive Module mit abgestimmtem Leistungsumfang

StahlDat SX Online liefert Daten-Flatrates in drei Leistungsstufen:

  • Community: Freier Zugang nach Registrierung
  • Standard: Kostengünstiger Zugang für die meisten Anwender
  • Professional: Der umfassende Zugang mit vielen Extra-Funktionen und Daten

Stahldat als erweiterbare unternehmensweite Wissenbasis

Die Stahldat und das Werkstoffdatensystem EDA sind eine gute Grundlage für den Aufbau einer erweiterbaren Intranet Lösung:

  • Flexibler Aufbau von firmeninternen Wissensbasen
  • Zusammenführen unterschiedlicher Werkstoffdaten, z.B. Stahl, Aluminum, Kunststoffe
  • Verwaltung, Auswertung, Verdichtung von Werkstoffprüfungen
StahlDat SX Community

Free access after registration

StahlDat SX Standard
Cost effective access for many users

190,00 €

StahlDat SX Institutional

870,00 €

StahlDat SX Professional
Comprehensive acccess to extra functionality and data

950,00 €

Register europäischer Stähle

Das Register Europäischer Stähle ist die offizielle und aktuelle Zusammenstellung aller registrierten und in europäischen Normen enthaltenen Stahlsorten mit ihren Werkstoffnummern (EN 10027-2). Das Register Europäischer Stähle enthält darüber hinaus alle der Europäischen Stahlregistratur gemeldeten Stahlsorten, einschließlich Werksmarken europäischer Hersteller. Das Stahlinstitut VDEh im Stahl-Zentrum Düsseldorf veröffentlicht als die zentrale Europäische Stahlregistratur diese Daten exklusiv in der StahlDat SX.

Entsprechend Einteilung in DIN EN 10020:2000-07 enthält das Register europäischer Stähle

  • über 550 unlegierte und legierte Qualitätsstähle
  • über 450 nichtrostende Stähle; hitzebeständige und hochwarmfeste Werkstoffe (RSH Stähle)
  • über 150 unlegierte Edelstähle
  • über 1000 andere legierte Edelstähle. Darüber hinaus sind diese Werkstoffe verknüpft mit
  • über 150 europäischen Herstellern für Stahl und Halbzeuge mit entsprechenden Handelsnamen
  • über 350 internationalen Normen
  • Für 450 ausgewählte Werkstoffe stehen darüber hinaus thermophysikalische Eigenschaften (Eigenschaften in Abhängigkeit von der Temperatur) zur Verfügung, z.B.:
  • Elastizitätsmodul, Wärmeausdehnung, Wärmeleitfähigkeit, el. Widerstand.
  • Bilder aus dem Register europäischer Stähle

Register europäischer Stähle

Bibliothek

Technische Veröffentlichungen und Wissen im Volltext

FOSTA Forschungsberichte

Alle digital verfügbaren FOSTA-Berichte (> 100) sind für StahlDat SX Professional Benutzer im Volltext verfügbar. Aufgabe der FOSTA ist die Förderung und Projektierung anwendungstechnischer Forschung und Entwicklung auf unmittelbar gemeinnütziger Grundlage. Forschungspartner der FOSTA sind Forschungsinstitute, Hochschulen, Ingenieurbüros und stahlverarbeitende Unternehmen. Schwerpunkte der Forschung sind:

  • Fahrzeugbau, Umformtechnik, Fügetechnik
  • Stahlbau, Brückenbau, Verbundbau, Leichtbau
  • Umweltschutz, Verbundwerkstoffkonstruktionen
  • Apparate- und Behälterbau


Technische Regelwerke

Das Stahl-Eisen-Regelwerk besteht aus mehr als 240 Dokumenten:

  • Stahl-Eisen-Betriebsblätter (SEB)
  • Stahl-Eisen-Einsatzlisten (SEE)
  • Stahl-Eisen-Lieferbedingungen (SEL)
  • Stahl-Eisen-Prüfblätter (SEP)
  • Stahl-Eisen-Werkstoffblätter (SEW)
  • Normen und technische Lieferbedingungen

Stahl-Informations-Zentrum Merkblätter (SIZ)

Die Schriften dieser Reihe geben einen konzentrierten Überblick über die Anwendungsvielfalt sowie die Bandbreite der Be- und Verarbeitungsverfahren von Stahl. Zum besseren Verständnis sind sie umfangreich mit Fotos und technischen Zeichnungen illustriert. Einige Ausgaben wurden ins Englische übersetzt.



Fachbücher

Atlas zur Wärmebehandlung der Stähle

Die mit dem Wärmebehandlungsatlas vorgelegte Zusammenstellung von Zeit-Temperatur-Umwandlungs-Schaubildern (ZTU) und Zeit-Temperatur-Austenitisierungs-Schaubildern (ZTA) aus den Jahren 1958-1974 ist auch Jahrzehnte nach ihrem Erscheinen eine enorme praktische Hilfe in der Auslegung von Wärmebehandlungen.

Im 1. und 3. Band werden messtechnische Methoden, werkstoffkundliche Grundlagen sowie eine Vielzahl kontinuierlicher und isothermer ZTU-Schaubilder zusammengestellt.

Ziel des 3. und 4. Bandes ist es, dem Wärmebehandlungsfachmann Unterlagen zu liefern, die ihm ein hinreichend genaues Abschätzen der Ergebnisse von Zeit-Temperatur-Verläufen bei der Schnellerwärmung von Stahl, beispielsweise bei der induktiven Wärmebehandlung ermöglichen. Die Sammlung wurde herausgegeben vom Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE) in Zusammenarbeit mit der technischen Universität Berlin und dem Werkstoffausschuss des Stahlinstituts VDEh.

Ausscheidungsatlas der Stähle

Der "Ausscheidungsatlas der Stähle" wurde vom Arbeitskreis Elektronenmikroskopie des Werkstoffausschusses des Stahlinstituts VDEh als Gemeinschaftsarbeit zusammengestellt. In einer vom Text und Bild möglichst kurz gehaltenen Darstellung (600 Seiten) findet der Leser alles Wesentliche über die in bestimmten Stählen und Stahlgruppen auftretenden Ausscheidungen und ihre Einflüsse sowie zugehörige Analysemethoden (REM, TEM, etc).

ACERINOX, S.A. https://www.acerinox.com
Aceros Inoxidables Olarra S.A. https://www.olarra.com
Aciers du Tarn https://www.aciersdutarn.com
AG der Dillinger Hüttenwerke https://www.dillinger.de
APERAM STAINLESS EUROPE https://www.aperam.com/stainlesseurope
ArcelorMittal Commercial Sections S.A. https://www.arcelormittal.com
ArcelorMittal Ruhrort GmbH/ArcelorMittal Hochfeld GmbH https://www.arcelormittal.com
ArcelorMittal S.A. https://www.arcelormittal.com
ASCOMETAL https://www.ascometal.com
Aubert & Duval https://www.aubertduval.fr
AUBERT & DUVAL Usine de Gennevilliers https://www.aubertduval.fr
AUBERT & DUVAL Usine d'Imphy https://www.aubertduval.fr
Badische Drahtwerke GmbH https://www.bdw−kehl.de
Badische Stahlwerke GmbH https://www.bsw−kehl.de
BENTELER Stahl/Rohr GmbH https://www.benteler.de
BGH Edelstahlwerke GmbH https://www.bgh.de
Böhler Bleche GmbH & Co. KG https://www.bohler−bleche.com
BÖHLER Edelstahl GmbH & Co. KG https://www.bohler−edelstahl.com
Böhler Schmiedetechnik GmbH & Co. KG https://www.bohler−schmiedetechnik.com
BÖHLER-UDDEHOLM Precision Strip GmbH & Co. KG https://www.bohler−strip.com
Böllinghaus Portugal Aços Especiais, S.A. https://www.boellinghaus.de
Buderus Edelstahl GmbH https://www.buderus−steel.com
BWS Philipp Boecker + Wender Stahl GmbH & Co. KG https://www.b−w−s.de
C. & F. vom Brocke Edelstahlwerk https://www.vombrocke.de
C.D. Wälzholz https://www.cdw.dehttps://www.cdw.de
Deutsche Nickel GmbH https://www.deutsche−nickel.de
DEW - (DEUTSCHE EDELSTAHLWERKE GmbH) https://www.dew−stahl.com
DEW Südwestfalen - (DEUTSCHE EDELSTAHLWERKE GmbH) https://www.dew−stahl.com
Dörrenberg Edelstahl GmbH https://www.doerrenberg.de
Drahtwerk Luisenthal GmbH https://www.drahtwerk−luisenthal.de
Drahtwerk St. Ingbert GmbH https://www.draht−dwi.de
Duferco Clabecq S.A https://www.duferco.be
Edelstahlwerk Chr. Höver & Sohn GmbH & Co. KG https://www.hoever−sohn.com
Edelstahlwerk W. Ossenberg & Cie. GmbH https://www.edelstahlwerk−ossenberg.de
Energietechnik Essen GmbH https://www.energietechnik−essen.de
Engineering Steel Belgium https://www.esb.be
ERASTEEL S.A.S. https://www.erasteel.fr
EXMA https://www.exma.fr
Fábrica Nacional de Tubos Metalicos Oliva, S.A. https://www.olivatubos.com
Friedr. Lohmann GmbH , Werk für Spezial- und Edelstähle https://www.lohmann−stahl.de
Friedrich Wilhelms-Hütte GmbH https://www.fwh.de
Georgsmarienhütte GmbH https://www.gmh.de
Gustav Grimm Edelstahlwerk GmbH & Co. KG https://www.gustav−grimm.de
Hagener Feinstahl GmbH , Edelstahlzieherei https://www.hagener−feinstahl.de
Hammerwerk Erft G. Diederichs GmbH & Co. KG https://www.hammerwerk−erft.de
Hayes Lemmerz Werke GmbH , Walzwerk https://www.hayes−lemmerz.com
Hoesch Schwerter Profile GmbH https://www.schwerter−spezialprofile.de
Hugo Vogelsang GmbH & Co. KG https://www.vogelsang−bandstahl.de
Ilsenburger Grobblech GmbH https://www.ilsenburger−grobblech.de
INDUSTEEL https://www.industeel.info
Karl Diederichs KG Stahl-, Walz- und Hammerwerk https://www.dirostahl.de
Kind & Co., Edelstahlwerk, KG Standort Bielstein https://www.kind−co.de
KSB Aktiengesellschaft https://www.ksb.de
Lech-Stahlwerke GmbH https://www.lech−stahlwerke.de
MARTIN MILLER GmbH https://www.martin−miller.com
Mittalsteel Hamburg GmbH https://www.arcelormittal.com
MYRIAD S.A. https://www.myriad.fr
Nedstaal Staal B.V. https://www.nedstaal.nl
Outokumpu Nirosta GmbH https://www.nirosta.de
Outokumpu Stainless Steel Oy https://www.outokumpu.com
Ovako Bar Oy Ab https://www.ovako.com
Ozkansteel https://www.ozkansteel.com
Peiner Träger GmbH https://www.peinertraeger.de
Platestahl Umformtechnik GmbH https://www.platestahl.com
Recknagel Präzisionsstahl GmbH https://www.praezisionsstahl.de
Remscheider Walz- und Hammerwerke Böllinghaus GmbH & Co. KG https://www.boellinghaus.de
Remystahl GmbH & Co KG https://www.remystahl.de
Ruukki Metals Oy https://www.ruukki.com
S+C Schmidt&Clemens - (Schmidt & Clemens GmbH & Co. KG , Edelstahlwerk Kaiserau) https://www.schmidt−clemens.de
Saarstahl AG https://www.saarstahl.com
Salzgitter Flachstahl GmbH https://www.salzgitter−flachstahl.de
Salzgitter Mannesmann Stainless Tubes GmbH https://www.smst−tubes.de
Sande Stahlguss GmbH https://www.sande−stahlguss.de
Sandvik Steel AB https://www.sandvik.com
Schmiedewerke Gröditz GmbH https://www.stahl−groeditz.de
SCHMOLZ + BICKENBACH Blankstahl GmbH https://www.schmolz−bickenbach.de
Schmolz + Bickenbach Guss GmbH & Co. KG https://www.schmolz−bickenbach.com
Stahl Judenburg - (Stahl Judenburg GmbH) https://www.stahl−judenburg.com
Stahlrump GmbH & Co. KG , Drahtzieherei u. Kaltwalzwerk https://www.stahlrump.de
Stahlwerk Annahütte Max Aicher GmbH & Co. KG https://www.annahuette.com
Swiss Steel AG https://www.swiss−steel.com
Tata Steel Netherlands Main Office https://www.tatasteeleurope.com
Tata Steel Tubes Europe Head Office https://www.tatasteeleurope.com
Tenaris, S.A. https://www.tenaris.com
ThyssenKrupp Acciai Speciali Terni S.p.A. Plant Terni https://www.acciaiterni.it
Thyssenkrupp Electrical Steel GmbH https://www.tkes.com
thyssenkrupp Hohenlimburg GmbH https://www.hoesch−hohenlimburg.de
ThyssenKrupp Rasselstein GmbH https://www.thyssenkrupp−rasselstein.com
ThyssenKrupp Steel Europe AG https://www.thyssenkrupp−steel.com
TREFILEUROPE https://www.trefileurope.com
TSTG Schienen Technik GmbH & Co. KG https://www.tstg.de
UGITECH S.A. https://www.ugitech.com
VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG https://www.vacuumschmelze.de
VALLOUREC & MANNESMANN TUBES V&M DEUTSCHLAND GmbH https://www.vmtubes.com
VDM Metals GmbH https://www.thyssenkruppvdm.de
voestalpine Giesserei Linz GmbH https://www.voestalpine.com
voestalpine High Performance Metals Deutschland GmbH https://www.bohler−uddeholm.de
voestalpine Krems GmbH https://www.voestalpine.com
voestalpine Stahl Donawitz GmbH & Co. KG https://www.voestalpine.com
Walzwerke Einsal GmbH https://www.Walzwerke−Einsal.de
Westfälische Drahtindustrie GmbH https://www.wdi.de
Wickeder Westfalenstahl GmbH https://www.wickeder.de
Zapp Materials Engineering GmbH https://www.zapp.com
ZAPP Precision Metals GmbH https://www.zapp.com
ACERINOX, S.A. https://www.acerinox.com
Aceros Inoxidables Olarra S.A. https://www.olarra.com
Aciers du Tarn https://www.aciersdutarn.com

Registrierung Stahl-Eisen-Liste (Register Europäischer Stähle) nach EN 10027-2

Hier können Hersteller neue Stähle in der Stahl-Eisen-Liste registrieren.

Für die Vergabe von Werkstoffnummern, die vorrangig durch ihre chemische Zusammensetzung gekennzeichnet sind,
nutzen Sie bitte Antragsformular 1.

Für die Vergabe von Werkstoffnummern, die vorrangig durch ihre mechanischen Eigenschaften gekennzeichnet sind,
nutzen Sie bitte Antragsformular 2.

Feinblech Datenbank

Die Referenz mit Kennwerten und Rohdaten

In mehreren Gemeinschaftsprojekten der Stahl- und Automobilindustrie "Erarbeitung werkstoff- und verarbeitungsgerechter Kennwerte für Feinblech aus normal- und höherfesten sowie nichtrostenden Stählen" wurden unter der Leitung des Stahlinstitut VDEh an relevanten Karosserie-Stählen auslegungsrelevante Kennwerte ermittelt.

Werkstoffe

Die Datenbank enthält die wesentlichen Stahlblech-Werkstoffe für den Fahrzeugbau, die mit den zugehörigen Prüfungen verknüpft sind:

  • LC-Stähle, IF-Stähle
  • Tiefziehstähle
  • Bake-Hardening Stähle
  • Mikrolegierte Stähle
  • Hochfeste Stähle
  • DP-Stähle
  • TRIP-Stähle
  • Austenitische Stähle

Die Stähle wurden sowohl im Ausgangszustand als auch in definierten Vorverformungs- und Wärmebehandlungszuständen untersucht.

Prüfungen

Inhalte sind tausende echte Messkurven und Spannungs-Dehnungs-Diagramme aus:

  • Bulge Prüfungen
  • Dynamische Prüfungen
  • Elastische Prüfungen
  • Plastische Prüfung
  • Zyklische Prüfung
  • Grenzformänderung

Härtbarkeitskurven

Die zugrundeliegenden Modelle sind für einen jeweils begrenzten Bereich der chemischen Zusammensetzung gültig, der mit angezeigt wird. Innerhalb der Gültigkeitsspannen kann der Benutzer beliebig viele Härtbarkeitskurven erzeugen und aus dem System exportieren - die Standard-Anzeige entspricht der Mittelwertsanalyse. Die Härtbarkeitsberechnung ist Bestandteil der StahlDat SX Standard Version.


Berechnung der Härtbarkeit

Stirnabschreckhärte (Jominy-Versuch) aus der chemischen Analyse berechnen

Alle Modelle des Stahl-Eisen-Prüfblatts 1664:2013. Das Stahl-Eisen-Prüfblatt SEP1664-2013 stellt Regressionsmodelle für die Berechnung der Härtbarkeit für folgende Werkstoffgruppen zur Verfügung:

  • Cr-Vergütungsstähle
  • CrMo-Vergütungsstähle
  • MnCr-Einsatzstähle
  • MnCr-Einsatzstähle höherfest
  • MnCrB-Vergütungsstähle
  • MnCrB-Einsatzstähle
  • CrNi-Einsatzstähle
  • CrNiMo-Einsatzstähle (2003)
  • MoCr-Einsatzstähle (2012)
  • CrV-Vergütungsstahl
  • C-Vergütungsstähle
  • CrB Vergütungsstähle
  • AFP-Stähle
  • Kettenstähle

ZTU Datenbank

Daten und Literatur für die Wärmebehandlung von Stählen Im Unterschied zur bisherigen Stahldat enthält die neue Stahldat SX eine kontinuierlich wachsende Menge von ZTU- und ZTA-Diagrammen.

Mit der StahlDat SX ZTU Datenbank ist das Auffinden geeigneter Daten besonders einfach:

  • Such nach Diagrammtyp und Austenitisierungsbedingungen
  • Such nach Bezeichnungen und chemischer Zusammensetzung
  • Ähnlichkeitssuche mit Ranking
  • Tabellarische Vergleiche unterschiedlicher Diagramme

Fließkurven Datenbank

Mehr als 500 Modelle für die Kalt- und Warmumformung

Die Fließkurven wurden freundlicherweise vom Institut für Metallformung der TU Bergakademie Freiberg bereitgestellt. Sie sind Resultat jahrzehntelanger Erfahrungen auf diesem Gebiet und gelten auch international als eine solide Grundlage für die Auslegung umformtechnischer Prozesse.

Fließkurven

Alle Fließkurven sind parametrische Modelle (Hensel-Spittel, IMF TU Freiberg) mit den Parametern Temperatur, Umformgrad und Umformgeschwindigkeit. Im Rahmen der Gültigkeit der Modelle können somit beliebige Fließkurven für Stahl erzeugt und miteinander verglichen werden. Darüber hinaus können Zusammenhänge mit anderen Stahldaten, z.B. chemische Zusammensetzung und thermophysikalische Eigenschaften, mit den umfangreichen Analysefähigkeiten der StahlDat SX Professional abgefragt werden. Fließkurven kennzeichnen das Umformverhalten von Stählen. Sie dienen als Grundlage zur Berechnung von Kräften und des Arbeitsbedarfs beim Umformen. So ist z.B. das Ergebnis einer Finite-Element Simulation in großem Maße abhängig von der Qualität der verwendeten Fließkurven. Als Fließkurve wird die Darstellung der Fließspannung in Abhängigkeit von der logarithmischen Hauptformänderung bei konstanten übrigen Einflussgrößen, wie Temperatur und Umformgeschwindigkeit, bezeichnet.

Fließkurven sind für mehr als 150 Stähle für verschiedene Gefügezustände verfügbar. Die Fließkurven-Datenbank ist direkt mit den Werkstoffen des Registers Europäischer Stähle verknüpft.

Thermophysikalische Prüfdaten

basierend auf dem 100 Stähle Programm von Friedhelm Richter.

Untersuchte Eigenschaften / Messverfahren und Messgeräte:

  • Dichte

Die Dichte wurde durch Wägung an Luft und unter Wasser unter Verwendung einer thermostatisierten Halbmikrowaage ermittelt.

  • Wärmeausdehnung

Zur Messung der Wärmeausdehnung, d.h. des mittleren linearen Wärmeausdehnungskoeffizienten und des differenziellen linearen Wärmeausdehnungskoeffizienten, wurde ein eigens aufgebauter Dilatometermessplatz mit vertikaler Probenpositionierung eingesetzt.

  • Elastizitätsmodul und Querkontraktionszahl

Die beiden elastischen Größen, der Elastizitätsmodul und die Querkontraktionszahl, wurden über die Messung der Resonanzfrequenzen frei schwingender stabförmiger Proben erfasst. Die so ermittelten "dynamischen" Größen können sich, insbesondere bei höheren Temperaturen, von den "statischen" Größen unterscheiden, wie sie im Zug- oder Biegeversuch ermittelt werden. Für diese Untersuchungen standen die Messanordnungen mit der Bezeichnung "Elastomat" und "Tectanel"zur Verfügung.

  • Spezifische Wärmekapazität

Ein adiabatisches Kalorimeter diente zur Ermittlung des Wärmeinhalts und damit der wahren spezifischen Wärmekapazität sowie der mittleren spezifischen Wärmekapazität. Bei den jüngeren Untersuchungen wurde ein dynamisches Leistungs-Differenz-Kalorimeter eingesetzt.

  • Spezifischer elektrischer Widerstand

Eine eigens aufgebaute Versuchsanordnung erlaubt die Messung des spezifischen elektrischen Widerstandes. An stabförmigen Proben lässt sich der spezifische elektrische Widerstand in einem thermostatisierten Bad bei 20 °C bestimmen. Für die Ermittlung der Temperaturabhängigkeit werden dünne Probenplättchen verwendet, in die antiparallele Sägeschnitte eingebracht werden, um den elektrischen Widerstand zu erhöhen.

  • Wärmeleitfähigkeit

Unter Zugrundelegung des Gesetzes nach Wiedemann-Franz-Lorenz lässt sich die Wärmeleitfähigkeit berechnen, insbesondere dann, wenn man die Koeffizienten in der Beziehung aus Wärmeleitungs- und Widerstandsmessungen an Proben aus dem zu untersuchenden Stahl mit gleicher oder ähnlicher Zusammensetzung abgeleitet hat.

  • Temperaturleitfähigkeit

Aus den ermittelten Größen Wärmeleitfähigkeit, wahre spezifische Wärmekapazität und Dichte ergeben sich die Zahlenwerte für die Temperaturleitfähigkeit. Für die direkte Messung wurde bei einigen Stählen die Laser-Flash-Methode eingesetzt.